5 Millionen-Preispool – So groß ist der CoD-Esport – Call of Duty

In Deutschland spielt der Call of Duty-Esport eigentlich keine Rolle. Wir zeigen euch, warum die Call of Duty League trotzdem einen Blick wert sein kann.

Am 23. Januar startet die 2021-Saison der Call of Duty-League (CDL). Zwölf Teams werden in fünf Etappen gegeneinander antreten. Im Laufe der kompletten Season werden 5 Millionen US-Dollar ausgeschüttet, wovon der League Champion am Ende alleine 1,2 Millionen bekommt.

Auch wenn die Liga hauptsächlich in Amerika relevant ist, gibt es zwei europäische Teams: Die London Royal Ravens sowie Paris Legion. Die zwölf Teams werden in zwei Gruppen aufgeteilt, in denen sie sich für die fünf Majors qualifizieren müssen.

Bei jedem dieser Major-Turniere geht es dann um 500.000 Dollar und CDL-Punkte, mit denen man sich für die Playoffs am Ende der Saison qualifizieren kann. Dort wird dann der Sieger der Saison gekürt. Die genaue Aufteilung der Preisgelder findet ihr im offiziellen CDL-Blog.

Erstmals wird dabei am PC statt an der PlayStation gespielt. Trotzdem müssen die Spieler weiterhin Controller nutzen. So haben die Spieler das beste aus beiden Welten: Die bessere Performance und höhere Bildwiederholfrequenz am PC und das gewohnte Handling.

Mehr lesen:

  • Call of Duty-Spieler erreicht Prestige ohne Kill
  • Black Ops Cold War – Splitscreen-Bug macht Multiplayer unspielbar
  • Neue Zombie-Map für Black Ops Cold War
Warzone als Esport

Doch dieses Jahr gibt es noch mehr Änderungen. Um mehr Zuschauer anzulocken, wird die diesjährige CDL auch Warzone zeigen. Wann genau Turniere in dem Battle Royale starten, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben.

“Es gibt Pläne, Warzone in der CDL einzuführen und wir freuen uns darauf, diese in den nächsten Wochen und Monaten bekannt zu geben”, sagte Johanna Faries, Head of Leagues bei Activision, in einem Interview bei Screen Rant.

Doch auch ohne Warzone ist die CDL eure Zeit wert. Durch die Profis lernt ihr schnell neue Winkel auf allen Karten, wie man welche Waffen am besten spielt und welche Laufwege die besten sind.

Doch selbst wenn euch das nicht juckt, ist es immernoch schön, ganz entspannt dabei zuzusehen, wie andere in CoD schwitzen und es selbst einfach zu genießen.

Video: CoD – Die geilsten Plays des Jahres 2020

Das Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Schaut ihr bei der CDL mal rein? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision


Source: Read Full Article