Call of Duty: Update für Warzone und Cold War bringt neuen Operator und Sniper-Modus

Die Call-of-Duty-Titel Warzone und Black Ops: Cold War haben ein Update erhalten, das neuen Multiplayer-Content für beide Spiele bereithält.

Ein neuer Operator, der 6-gegen-6-Modus “Sniper Moshpit” und Playlist-Updates sollen für etwas Abwechslung in Call of Duty: Warzone und Black Ops: Cold War sorgen. Die Neuerungen wurden am Donnerstag mit einem Patch in die beiden Spiele implementiert.

Die neue Operatorin heißt Zeyna Ossou und gehört zur NATO. In ihrem Bundle sind neben einem Skin auch Blueprints für die Waffen “The Cleaver” (leichtes Maschinengewehr), “The Scalpel” (Maschinenpistole) und “Finishing Touch” (Messer) enthalten.

Sniper Moshpit ist ein neuer Multiplayer-Modus für zwölf Spieler, die in zwei Sechser-Teams gegeneinander antreten. Wie der Name bereits vermuten lässt, dürfen sich die beiden Teams in dem Deathmatch-Modus nur mit Scharfschützengewehren bekämpfen. Am 14. Januar kam mit Dropkick zuletzt bereits ein neuer Multiplayer-Modus für Call of Duty.

CoD-WTF Moments #5 mit Flöten-Controller

Dieses Video ist ab 18 Jahren freigegeben.

Für Warzone wurden außerdem die Playlists abgeändert: In Verdansk kann man nun nicht nur Battle Royale spielen, sondern auch Blood Money Quads. Auf Rebirth Island wurden hingegen die Resurgence Quads durch Resurgence Duos ersetzt, sodass ihr euch nur noch zu zweit in das Respawn-lastige Getümmel stürzen könnt. Dafür ist das Mini Royale nicht mehr im Solo-Modus spielbar, sondern nur noch im Vierer-Squad.

Mehr lesen:

  • 5 Millionen Preispool – So groß ist der CoD-Esport
  • Neue Zombie-Map für Black Ops Cold War
  • Die Sehnsucht nach Ranked Play – Wann wird es ernst in Warzone?

Welche Neuerung in Call of Duty gefällt euch am besten? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision


Source: Read Full Article