CoD – Alle Cold War Multiplayer-Modi im Überblick

In Call of Duty: Black Ops Cold War wird es neben einigen Klassikern auch neue Mehrspieler-Modi geben. Wir haben für euch die alten und neuen in einer Übersicht zusammengefasst.

Für Einsteiger, aber auch für erfahrene Call of Duty-Spieler ist es wichtig, zu wissen, welche Aufgaben in welchem Modus zu erledigen sind. Tryarch bietet zum Release von Cold War neben brandneuen Modi auch einige Veränderungen einiger alter In-Game-Spiele. Dafür haben wir euch zu jedem einzelnen einen kleinen Guide hinzugefügt.

VIP Escort (neu)

Dieser Modus ist absolut neu in Call of Duty. Ziel ist es, einen Spieler, der zufällig als VIP festgelegt wird, sicher an einen von zwei markierten Orten zu eskortieren. Schaffen sie es, das höherwertige Ziel vor dem gegnerischen Team zu beschützen, sichern sie sich damit den Rundengewinn. Gleichfalls gewinnt das Angreifer-Team mit der Auslöschung des VIPs. Eine weitere Variante, das Spiel zu gewinnen ist, das gegnerische Team komplett auszulöschen. Beachten müsst ihr jedoch, dass ein VIP von Mitspielern wiederbelebt werden kann. Das erste Team, das drei Runden gewonnen hat, ist der Gesamtsieger des Spiels.

Dirty Bomb (neu)

Auch dieser Modus ist brandneu. In Schmutzige Bombe geht es für 40 Spieler, aufgeteilt in 10 Viererteams um das Platzieren von Uranbomben. Eine derartige Bombe kann von einem Team platziert werden, wenn diese dafür Uran sammeln, das in verteilten Truhen oder bei erledigten Spielern zu finden ist. Wenn ein Team genug Uran gesammelt hat, können sie zum nächstgelegenen Bombenplatz gehen und diesen aktivieren. Explodiert eine “Dirty Bomb”, wird die verursachte Strahlungswelle alle nahe gelegenen Spieler vernichten. Für das Sammeln, Feinde töten und Detonieren von Bombenspots erhält dein Team Punkte. Die erste Mannschaft, die die Gesamtpunktzahl erreicht, gewinnt das Spiel.

Das könnte euch auch interessieren:

  • Mit diesen Loadouts werdet ihr in Warzone unschlagbar!
  • CoD WTF Moments #3 – Modern Talking
  • Warzone wechselt nicht auf Grafik-Engine von Cold War
Gunfight (wieder spielbar!)

Bekannt aus Modern Warfare kehrt der Gunfight-Modus in Cold War zurück! Hier dreht sich alles um den 2-gegen-2-Kampf auf kleineren Maps. Rundenbasiert kämpfen die Zweierteams mit unterschiedlichen Waffentypen, die nach jeder zweiten Runde gewechselt werden. Nach einer festgelegten Anzahl von Runden gewinnt natürlich das Team, das am häufigsten seinen Gegner auslöschen konnte.

Control (wieder spielbar!)

Ein Spielmodus, der bisher nur in einem weiteren CoD-Titel (Black Ops 4) aufgetaucht ist. Hier gibt es wieder zwei Fangpunkte, um die sich zwei Teams duellieren müssen. Pro Runde läuft ein 90 Sekunden Countdown ab, der sich verlängert, wenn das angreifende Team einen der Standorte gesichert hat. Die Verlängerung muss dann dafür genutzt werden, den nächsten Fangpunkt zu erobern. Wenn das angreifende Team beide Punkte erobert, verdienen sie sich einen Punkt. Ebenso gewinnt das Verteidiger-Team, wenn sie auch nur einen dieser Spots über das Zeitlimit verteidigen können. Das Team, das zuerst drei Punkte erlangt, gewinnt das Spiel.

Hier seht ihr die ersten Eindrücke der neuen Beta gespielt von unserem Redakteur Kai:
Team Deathmatch

Zwei Teams kämpfen um den höchsten Score gezählt in Abschüssen. Dieser Modus kann auf den verschiedensten Karten gespielt werden und hat ein Zeitlimit von 10 Minuten. Nach Ablauf der Zeit wird das Team mit den meisten Kills zum Sieger erklärt.

Weitere Artikel zu BOCW:

  • Alle bestätigten Waffen für CoD: Black Ops Cold War & Warzone
  • Cold War, Modern Warfare und Warzone in einem Rangsystem
  • Neue Details zu Black Ops Cold War – Battlepass, Maps und Warzone Synchronisierung
Kill Confirmed

Ähnlich wie in TD treffen zwei Teams aufeinander mit der Hoffnung die Scoreboard-Führung zu erlangen. Der große Unterschied hierbei ist, dass nach einem Abschuss die sogenannten “Dog Tags”, die beim Sterben eines Spielers auf den Boden fallen, eingesammelt werden müssen. Diese zählen ab den Moment des Einsammelns zu eurem Team-Scoreboard.

Es gibt rote Marken für das eine und blaue Marken für das andere Team. Falls ihr selber getroffen werdet, fällt demnach auch ein Dog Tag herunter, dass von einem Gegner eingesammelt werden kann. Die Dog Tags eurer Teamkamaraden könnt ihr ebenfalls aufheben, um diese nicht an den Gegner zu verlieren.

*Hinweis: Die Marken werden nicht gesammelt. Wenn ihr nach dem Einsammeln von bspw. 5 Marken (egal ob blau oder rot) außer Gefecht gesetzt werdet, fällt nur eine Marke auf den Boden.

Domination

Der wohl beliebteste Modus der CoD-Reihe geht hauptsächlich um das Erobern und Halten von drei Flaggen. Eine davon befindet sich in der Nähe eures Spawn-Punkts, eine in der Nähe der gegnerischen Basis und eine in der Mitte der Map. Befindet ihr euch in der Reichweite einer dieser Flaggen, wird diese in einem gewissen Zeitfenster eingenommen. Die Zeit kann verringert werden, wenn sich mehrere Verbündete in der Nähe befinden, aber auch gestoppt werden, wenn sich Feinde am selben Ort aufhalten.

Für jede Flagge, die kontrolliert wird, verdient das Team alle paar Sekunden Punkte.

In Cold War ist Domination in zwei Halbzeiten unterteilt. Sieger der ersten Halbzeit ist das Team, das sich zuerst 100 Punkte sichern kann. Danach beginnt die zweite Halbzeit, bei der mit dem Erreichen von 200 Punkten der Gesamtsieger entschieden wird.

Hardpoint

In Hardpoint geht es für beide Seiten um einen einzigen Fangpunkt. Dieser rotiert alle 60 Sekunden durch eine festgelegte Anzahl von Punkten auf der Map. Wer diese Stelle von Gegnern befreien kann, erntet für jede gehaltene Sekunde Punkte. Ähnlich wie in Domination hört der Zähler auf, wenn sich Gegner in der Nähe befinden. Das erste Team, das 250 Punkte erreicht, ist der Sieger.

Free-for-All

Wie der Titel schon verrät, ist in diesem Modus alles offen. Sie spielen alleine gegen anderen Solospieler in einem regulären Deathmatch-Szenario. Genau wie im TD ist das Spiel mit einem festen Zeitlimit begrenzt.

Search and Destroy

Ein weiterer Spielerliebling ist der Suchen und Zerstören Modus, der auf Runden basiert. Hier müssen die Teams abwechselnd zwei verteilte Bombenstandorte angreifen beziehungsweise verteidigen. Jede Runde hat ein Zeitlimit von 90 Sekunden und wird durch das erfolgreiche Verteidigen, das Hochjagen der Bombenspots mittels Bombe oder dem Ablauf der Zeit entschieden. Das Team, das zuerst vier Runden gewinnt, ist der Gesamtsieger.

Combined Arms: Assault

In einem 12-gegen-12 geht es in diesem Modus richtig zur Sache. Zu Beginn der Runde wird ein neutraler Fangpunkt festgelegt. Wenn eines der Teams den Punkt für sich erobern konnte, wird der nächste näher an die gegnerische Basis gelegt. Ziel ist es daher, alle Punkte und am Ende auch den Stützpunkt der Gegner einzunehmen. Bei einem gut balancierten Spiel kann es oft ein erbittertes Hin- und Herspiel geben. Für dieses Szenario setzt nach einer gewissen Zeit eine Verlängerung ein. Hier wird das Team zum Sieger erklärt, das den nächsten neutralen Punkt erobern kann.

Combined Arms: Domination

Auch hier geht es um einen 12-gegen-12-Modus. Anstelle von typischen Mehrspieler-Karten wird allerdings auf den größeren Schlachtfeldern mit Fahrzeugen gespielt. Auch sind mehrere Flaggen über die ganze Karte verteilt, die eingenommen werden müssen. Das Team, das 400 Punkten erreicht, gewinnt das Spiel.

Welche Modus findet ihr am besten? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website!

Bildquelle: Activision


Source: Read Full Article