Julian van den Berg ist der größte Konkurrent vom 14-jährigen FIFA-Wunder – FIFA

Ungeschlagen in der Weekend League und dennoch im Schatten eines 14-Jährigen? Julian van den Berg ist in der WL genauso gut wie Anders Vejrgang. Doch wie macht er das?

Nicht 14 sondern bereits 20 Jahre alt und dennoch ein absoluter Topspieler in FIFA 21: Julian van den Berg steht aktuell 240-0 in der Weekend League auf der PlayStation.

Der Gamer von Feyenoord hat dabei eine herzzereißende Geschichte hinter sich. 2015 verletzte er sich beim einem Unfall an einem Zaun die Hand, lag im Krankenhaus und sein heutiges Esport-Werkzeug war dick bandagiert.

Knapp fünf Jahre später, gehört er zu den besten Gamern in FIFA 21. Dabei führte sein Weg vom Esport-Team von Ruud Gullit über die Vereine De Graafshap und FC Emmen in der eDivisie, dem niederländischen Pendant zur Virtual Bundesliga, bis zu seinem heutigen Arbeitgeber Feyenoord.

Und im Dress der Rotterdamer räumt er in der Weekend League ordentlich ab. Dabei ist sein Team an der aktuellen Meta orientiert. Die letzten beiden WLs spielte er im 4-2-3-1 mit CR7 aus dem Team of the Week als einzige Spitze vor Neymar und der Recordbreaker-Karte von Mbappé. Ins Spiel geht er mit 100 Chemie und im 4-5-1, ehe er umstellt.

Sein Spielstil ist dem von Anders ein wenig ähnlich: Viele Übersteiger zum Raumgewinn sind für ihn essentiell. Dazu kommen Ballrollen, Scoop Turns und andere Skillmoves, die gerne im Strafraum genutzt werden. Gute Karten tun im Abschluss vor dem Tor ihr Übriges.

Ansonsten sprach der Niederländer selbst auch sein Glück an. So traf er in der vorherigen Woche auf Umut Gültekin von RB Leipzig, der bis dahin auch ungeschlagen in der Weekend League war, aber dann mit einem Disconnect aus dem Spiel flog. So blieb die weiße Weste bestehen und auch das Matchmaking verschonte ihn vor weiteren harten Gegnern.

In der nationalen eDivisie hat er in der aktuellen Saison erst eine Partie verloren. International blieb der große Esport-Erfolg für van den Berg aber bisher aus. In der ersten Quali für den FUT Cup in FIFA 21 war in Runde des Lower Brackets Schluss für ihn. Anders Vejrgang darf mit 14 noch keine offiziellen EA-Turniere spielen.

Aber vielleicht treffen die beiden ja einmal in der Weekend League aufeinander. Dann kann zumindest geklärt werden, wer von beiden dort in einer Partie die Nase vorne hat – denn sehr gute FIFA-Gamer sind beide.

Mehr zu FIFA 21:

  • Eligella Cup – diese Spielerin nimmt die FIFA-Stars hops
  • So löst ihr die SBC für Joao Felix und Oxlade-Chamberlain
  • Lehren der Weekend League #8 – PS5-Chaos und Marktcrash

Eine neue Folge Reingeschwitzt! – Was FIFA die letzten Jahre richtig gemacht hat:

Wie findet ihr den Spielstil von Julian van den Berg? Schreibt es uns auf Social Media oder Discord!
Gebt uns auch gerne Feedback zu unserer Website.

Bildquelle: EA Sports


Source: Read Full Article